Navigation umschalten

Ruten

  • Predator Rods Category
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-12 von 430

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-12 von 430

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Angelruten

Hier bei Angling Direct finden Sie Hunderte von Angelruten der führenden Hersteller auf dem Markt, die jede Angelmethode, jede Anglerpräferenz und alle Budgets abdecken. Wir sind stolz, die neusten und besten Ruten der Top-Anbieter in der Branche zu führen, und jede von ihnen hat dank ihrer makellosen Leistung und robusten Zuverlässigkeit einen ausgezeichneten Ruf. Schließlich ist es so, dass selbst diejenigen, die nichts vom Angeln verstehen, höchstwahrscheinlich das Wort „Rute“ sagen würden, wenn sie gebeten werden, einen Angelgegenstand zu nennen, und es ist mit Sicherheit nicht zu leugnen, dass eine hochwertige Rute eines der wichtigsten Ausrüstungsteile in Ihrem Portfolio ist. Genau genommen war es vermutlich der erste Gegenstand, in den Sie investiert haben, als Sie mit dem Angeln begonnen haben. Da es auf dem Markt Hunderte von Ruten gibt, kann die Suche nach der für Ihre Bedürfnisse perfekten Rute allerdings etwas überwältigend sein, und sogar die erfahrensten Angler können sich durch die große Auswahl überfordert fühlen, insbesondere dann, wenn sie einen anderen Bereich dieses Sports erkunden möchten. Wenn Sie sich bei der Auswahl nicht sicher sind (oder durch all die Fachbegriffe verwirrt sind), können Sie diesen Leitfaden benutzen, um Ihre Optionen einzugrenzen, bis Sie die perfekte Rute für sich gefunden haben!

Materialien und Komponenten

Bei den meisten Premium-Ruten wird angegeben, dass sie einen Blank (Rutenrohling) aus Hochmodul-Carbonfasern haben. Modul ist ein Maß für die Steifigkeit; wenn Carbonfaser also einen hohen Modulwert hat, bedeutet das, dass es sich um eine steife Rute handelt, die unter Druck gut funktioniert. Verschiedene Hersteller nutzen unterschiedliche Methoden, um zu gewährleisten, dass ihre Ruten auch bei hohem Drehmoment (Rotation) gut funktionieren. Da diese Techniken variieren, kann der Blank während der Konstruktionsphase beispielsweise überhitzt oder extremem Druck ausgesetzt werden. Preiswertere Ruten sind eventuell aus etwas weniger hochwertigen Carbonfasern hergestellt oder aus einem Verbundmaterial, das aus Carbonfasern und anderen Fasern zusammengesetzt ist, um ihnen die gewünschte Rückstellgeschwindigkeit zu geben.

Der Griff einer Rute ist in der Regel entweder aus EVA oder aus Kork – oder aus einer Kombination dieser beiden. Kork ist das traditionelle Material in der Rutenherstellung, und Angler der alten Schule werden immer behaupten, dass er EVA überlegen ist. Zu den Vorteilen von Kork gehört seine gute Griffigkeit bei Nässe und sein Wärmerückhaltevermögen – was bedeutet, dass es an einem kalten Tag nichts von der Wärme Ihrer Hände aufsaugt. Allerdings ist Kork sehr schwer zu reinigen, wenn er einmal verschmutzt ist, und bei ständiger Nutzung kann er sich abnutzen und zerbröckeln. EVA ist eine moderne Alternative zu Kork und wird oft dafür gelobt, dass es so leicht ist und ergonomisch platziert werden kann. EVA ist viel widerstandsfähiger als Kork und somit sehr langlebig, und es kann sehr lange benutzt werden, bevor es Verschleißerscheinungen aufweist. Es kann zudem leicht gereinigt werden, wodurch Ihr Gerät immer „wie neu“ aussehen kann. Der Griff ist höchstwahrscheinlich mit einer Endkappe versehen: ein kleiner Kreis, der ganz am Ende der Rute sitzt und normalerweise aus Metall besteht, in das das Markenlogo eingraviert ist. Die Hauptfunktion der Endkappe ist es, den Blank vor Schäden zu schützen.

Die Rute wird dann mit Führungsringen und einem Rollenhalter ausgestattet. Führungsringe sind die Ringe, die entlang der gesamten Rute angebracht sind und deren Hauptfunktion es ist, eine Bahn zu kreieren, durch die die Schnur laufen kann. Diese Ringe sind am Rutengriff am größten und werden bis zur Rutenspitze allmählich kleiner. Endkappen von 40 mm (für eine Standardwurfrute) oder 50 mm (für eine Distanzwurfrute) sind am üblichsten und haben Spitzenringe von etwa 14 mm. Rollenhalter wurden dafür entwickelt, Ihre Rolle in Position zu halten, und es gibt sie in vielen verschiedenen Stilen, von DPS bis hin zu Skeleton. Sie variieren je nach Art Ihrer Rolle und dem Angelstil, den Sie anwenden wollen. Die meisten Hersteller geben an, dass ihre Führungsringe und Rollenhalter von Fuji produziert wurden. Fuji ist einer der beliebtesten Hersteller von Führungsringen und Rollenhaltern und ist berühmt für seine hohe Qualität. Allerdings produzieren einige Hersteller auch gerne ihre eigenen maßgeschneiderten Rollenhalter und Führungsringe. Deren Qualität hängt von dem jeweiligen Hersteller ab, aber die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass ein Hersteller, der gute Blanks produziert, er auch gute Ausstattungen fertigen kann, und Eigenmarken-Befestigungen sind nichts, über das man die Nase rümpfen muss.

Dies sind die Grundelemente, die Sie an allen Angelruten, die wir hier bei Angling Direct führen, sehen sollten. Einige Ruten haben zudem Schnurclips, Hakenhalteringe und Schlitze für Isotope − das sind alles Ergänzungen, die entwickelt wurden, um das Angeln zu erleichtern, aber ob Sie sie nutzen wollen, hängt von Ihrer persönlichen Präferenz ab. Hier sei anzumerken, dass Sie die oben genannten Teile auch einzeln kaufen können, um Sie an Ihrer Rute anzubringen; Sie sollten Ihre endgültige Wahl also nicht anhand des Ruten-Zubehörs treffen.

Karpfenruten

Das Karpfenangeln ist eine der beliebtesten Angelarten, und Sie können im Karpfenangel-Bereich unseres Shops ein großes Sortiment an Ruten finden. Der Preis für eine hochwertige Karpfenrute kann zwischen 30 £ und 600 £ liegen, aber die meisten Angler entscheiden sich für ein Produkt im mittleren Bereich. Für etwa 150 - 250 £ können Sie eine erstklassige Karpfenrute erhalten, die mehr als ihren Job macht, und auch wenn die Faustregel besagt, dass Qualität ihren Preis hat, kann der durchschnittliche Angler mit einer Rute dieser Preisklasse alles erreichen, was er möchte. Viele Karpfenangler angeln auch mit zwei oder drei Ruten, etwas, das Sie eventuell bedenken sollten, wenn Sie das Budget für Ihre Karpfenrute aufstellen.

In den meisten Fällen sind Karpfenruten in einer Länge von 12 ft oder 13 ft erhältlich. Viele Jahre lang galten 12 ft-Ruten in der Welt des Karpfenangelns als das einzig Wahre. Eine 12 ft-Rute erlaubt es Ihnen, den Großteil der Orte anzuvisieren – ganz gleich, ob es sich um kommerzielle Karpfengewässer oder Verbandsseen handelt – und ist damit das ideale Allround-Werkzeug, das es Ihnen ermöglicht, nah an den Rändern oder auch weiter draußen in Richtung Ihrer bevorzugten Angelstellen zu fischen. Im letzten Jahrzehnt sind 13 ft-Ruten in den Vordergrund getreten, da Angler immer weiter draußen im Wasser auswerfen wollen. 13 ft-Ruten sind oft mit 50 mm-Leitringen und einem Rollenhalter, der groß genug für eine Big Pit-Rolle ist, ausgestattet und ermöglichen es Ihnen somit, die entferntesten Angelplätze in Ihrem Lieblingsgewässer anzuvisieren − auf diese Weise können Sie Gegenden erkunden, die vorher unerreichbar schienen.

Beide Rutenlängen haben eine ähnliche Testkurve. Die Testkurve einer Rute gibt Ihnen eine Vorstellung davon, wie diese unter Belastung funktioniert, und sagt aus, wie viel Gewicht an eine Angelrute gehängt werden muss, damit die Rutenspitze im 90-Grad-Winkel zum Griffteil nach unten zeigt. Die Testkurve von Karpfenruten liegt in der Regel zwischen 2,75 lb und 3,5 lb, aber Sie können auch Ruten mit leichterer Kurve finden. Die Testkurve, die Sie wählen, hängt von der Größe Ihres Zielfisches ab, Ihrem Montagenaufbau und dem Wasser, in dem Sie gewöhnlich angeln. Letzten Endes ist der wichtigste Aspekt, den es zu beachten gilt, die Aktion Ihrer Rute – was Sie normalerweise suchen, ist eine parabolische Aktion (die zwischen einer Spitzenaktion und einer durchgehenden Aktion liegt und manchmal als progressive Aktion bezeichnet wird). Diese ermöglicht die „Killer-Kombination“ aus einer reaktionsschnellen Spitze und einem starken Handteil.

Ruten von Harrison und von Century befinden sich in der obersten Preisklasse, Ruten von Wychwood, Prologic und Shakespeare sind dagegen etwas preiswerter. Große Marken, wie zum Beispiel Daiwa, Shimano und Fox, produzieren Ruten für jedes Budget.

Spodruten und Markerruten

Spod- und Markerruten werden bei einer traditionellen Drei-Ruten-Karpfenangelsitzung oft zusammen verwendet. Spodruten dienen dazu, Futterraketen (auch bekannt als Spods) zu Ihrer gewählten Stelle zu befördern. Sie öffnen sich nach dem Aufschlag auf die Wasseroberfläche und werden dann schnell wieder eingeholt, um erneut befüllt und wieder geworfen zu werden. Dies ist eine sehr effektive Methode, um große Mengen an Ködern schnell und präzise an einen Angelplatz zu befördern. Da Spods jedoch viel mehr Gewicht haben als ein traditioneller Montagenaufbau, hat die Spodrute eine viel schwerere Testkurve als eine traditionelle Rute, manchmal mehr als 5 lbs. Damit wird gewährleistet, dass die Rute unter der Belastung nicht bricht, wenn sie Ihre Futterrakete mehr als 100 Yards weit wirft, und Spodruten der Spitzenklasse werden so gebaut, dass sie so weit wie Ihre Hauptkarpfenruten werfen können.

Markerruten haben genau wie Spodruten meist eine etwas schwerere Testkurve als Ihre Hauptruten. Der Zweck einer Markerrute ist es, eine knallbunte Markerpose an Ihren Angelplatz zu werfen, damit Sie etwas haben, auf das Sie beim Auswerfen zielen können, um über einen langen Zeitraum Genauigkeit zu erreichen. Diese Ruten können zudem zur Entdeckungs-Kennzeichnung verwendet werden – bei dieser Technik werden die Ruten ausgeworfen und zurückgeholt, um die Topographie eines Seebetts zu erkunden.

Coarse- und Matchruten

Sie finden in unserem Coarse Fishing-Bereich drei Hauptruten: Posenruten, Feederruten und Wagglerruten. Diese Ruten werden oft zusammen hergestellt, und ihre Namen verweisen auf die Angelmethode, bei der Sie verwendet werden. Feederruten (auch bekannt als Ledgeringruten) sind dafür konzipiert, schwere Futterkörbe, wie zum Beispiel den Method Feeder, oder schwere Bleie zu Ihren bevorzugten Angelplätzen zu werfen. Diese geben dann langsam die Köder frei und enthüllen Ihren Haken. Wagglerruten (die manchmal auch als Matchruten bezeichnet werden, da sie sich als sehr nützlich erweisen, wenn das Stippen nicht nach Plan verläuft) sind für die Verwendung mit einem Pellet-Waggler konzipiert – eine Stick-Pose, die Sie mit Ködern füllen, um viele Aromen durch die Wassersäule zu verbreiten. Posenruten werden für das Posen- und Oberflächenangeln verwendet. Diese werden in den Disziplinen Karpfen-, Coarse- und Matchangeln benutzt und erweisen sich sowohl in Flüssen als auch in stillen Gewässern als effektiv.

Diese drei Ruten bieten in der Regel verschiedene Optionen bezüglich der Spitze. Avonspitzen sind hohl und werden für das Angeln auf kleinere Barben, große Döbel und Rotaugen verwendet. Man kann sie an Posenruten und Ledgeringruten sehen. Quiverspitzen sind der gängigste Spitzentyp. Man kann sie an allen Rutentypen sehen. Oft erhalten Sie beim Kauf Ihrer Rute zwei oder drei verschiedene Quiverspitzen, jede mit einer unterschiedlichen Gewichtsangabe. Diese können bei nur 0,5 oz oder ganzen 3 oz liegen. Diese Angaben beziehen sich auf das optimale Wurfgewicht der Spitze. Sie können auch Ruten mit Glasfaserspitzen finden.

Diese drei Rutenoptionen sind meist etwas kürzer als eine Karpfenrute, auch wenn ihre Länge zwischen 9 ft und 12 ft liegen kann. Die Testkurven dieser Ruten sind auch etwas leichter als die von Karpfenruten und können bei nur 1 lb liegen. Noch einmal, die Testkurve, die Sie wählen, hängt in hohem Maße von Ihrem Angelplatz und Ihrem Zielfisch ab. Wenn Sie zum Beispiel einen größeren oder einen wild kämpfenden Fisch in einem schnell fließenden Fluss anvisieren, brauchen Sie eine Rute mit einer größeren Testkurve. Wenn Sie einen bestimmten Zielfisch haben, möchten Sie vielleicht auch in eine Rute investieren, die speziell für diese Fischart konzipiert wurde. Barbenruten werden beispielsweise mit Fokus auf die wild kämpfende Barbe entwickelt. Um noch mehr Verwirrung zu stiften, sei allerdings auch angemerkt, dass nichts dagegen spricht, mit einer Barbenrute auf Schleie oder Brassen zu angeln, mit einer Feederrute Raubfische zu spinnen oder eine Wagglerrute zum Posenfischen zu verwenden. Letztlich geht es darum, eine Rute auszuwählen, die zu Ihren Bedürfnissen und den Wasserverhältnissen passt. Die Preise für Coarse- und Matchruten sind im Durchschnitt etwas niedriger als bei Karpfenruten und liegen zwischen 20 £ und 400 £. Die beliebtesten Ruten kosten meist zwischen 50 £ und 150 £. Einmal mehr sind Ruten von Daiwa in allen Preisklassen vertreten. Auch Ruten von Maver und Drennan sind in der Matchangler-Szene beliebt, und diese beiden Marken produzieren auch Ausrüstung für das Matchangeln.

Raubfischruten, Hechtruten und Spinnruten

Wenn Sie auf Fische mit Zähnen angeln möchten, werden Sie eine Rute wollen, die für Raubfische entwickelt wurde. Großbritannien ist in der glücklichen Lage, viele Raubfische zu beheimaten; die beliebtesten Süßwasserarten sind Hecht, Barsch und Zander. Es gibt auch zahllose Salzwasserraubfische, auf die Sie angeln können. Oft überschneiden sich Meeres-Bootsruten und Raubfischruten bis zu einem gewissen Grad.

Der beliebteste Typ einer Raubfischrute ist eine Spinnrute, die oft mit einer Spinnrolle gepaart ist. Spinnruten sind normalerweise kürzer als Karpfen- oder Coarseruten, da sie in der Regel von einem Boot aus verwendet werden, wo eine längere Rute unbeholfen und nicht ausgeglichen wirken würde. Diese Ruten werden in der Regel nicht anhand der Testkurve gemessen, sondern nach ihrem optimalen Wurfgewicht eingestuft, das entweder in Gramm oder Unze (oz) angegeben ist. Der Grund dafür ist, dass Spinnruten dafür konzipiert sind, Kunstköder (Fischimitationen mit einem Haken im Körper) und tote Köderfische (zuvor gefangene Beutefische, die der Angler so präpariert, dass sie im Wasser lebendig aussehen) zu werfen. Spinnruten sind genau wie Coarse- und Specimenruten oftmals für einen bestimmten Raubfisch gemacht. Noch einmal, es gibt keinen Grund, die Geräte und Techniken nicht frei zu kombinieren; nur weil Sie eine Rute in der Hand haben, die für Hechte konzipiert wurde, heißt das nicht, dass Sie damit nicht auf Barsche angeln können.

Das Light Rock Fishing an der Felsenküste ist ein Bereich des Raubfischangelns, der in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist. Da hierbei auf ganz kleine Raubfische geangelt wird, sind hochsensible Ruten erforderlich, die oft erheblich kürzer und leichter sind als traditionelle Spinnruten. Das sogenannte Drop Shotting (Drop Shot-Angeln) ist eine weitere beliebte Angelmethode in Großbritannien, die beispielsweise gerne im Kanalsystem des Landes angewendet wird. Sie können Drop Shot-Ruten kaufen, die speziell für diese Angelmethode entwickelt wurden.

Die Preise für Raubfischruten liegen zwischen 15 £ für die günstigen Modelle und etwa 150 £ für Premium-Modelle. Ruten, die etwa 40 £ oder 50 £ kosten, werden als ein guter Mittelweg betrachtet. Einige Marken haben ihre eigenen dem Raubfischangeln gewidmeten "Mini-Marken", wie zum Beispiel Fox mit seinen Ruten von Fox Rage. Sie finden in diesem Bereich auch amerikanische Anbieter, darunter Savage Gear und Berkley. Ruten von Shimano und Daiwa sind überall vertreten.

Meeresruten

Wenn Sie Meeresangeln betreiben, liegt es nahe, dass Sie entweder vom Land aus im Wasser fischen (ganz gleich, ob vom Ende eines Stegs oder am Strand stehend) oder von einem Boot aus angeln. Diese beiden Arten des Meeresangelns unterscheiden sich nicht nur durch die verschiedenen Zielfische, sondern auch durch die Nutzung sehr unterschiedlicher Ruten.

Surfruten, auch bekannt als Brandungsruten, sind Ruten, die für das Angeln vom Strand verwendet werden. Um die Distanz zu erreichen, die man braucht, um die Angel über die Brandung in das tiefere Wasser zu werfen, wo sich die Fische befinden, sind diese Ruten oft länger als jeder andere Rutentyp auf dem Markt – die kürzesten Brandungsruten haben eine Länge von 13 ft, während die längsten mehr als 16 ft haben. Die Preise für Brandungsruten können zwischen 15 £ und 500 £ liegen. Der durchschnittliche Angler entscheidet sich für eine Rute im Wert von etwa 100 £. Viele Brandungsangler halten die Ruten von Zziplex für die besten. Ruten von Daiwa sind wieder überall vertreten, und Namen wie Imax, Penn und Sonik sind in dieser Kategorie alle sehr beliebt.

Bootsruten, die oft in Bootsruten für den allgemeinen Gebrauch und Uptide-Ruten aufgeteilt werden, sind kürzer als Brandungsruten, um Ihnen effektive Nutzung auf kleinerem Raum zu ermöglichen. Bootsruten haben gegenüber normalen Spinnruten den Vorteil, dass sie eine gute Beständigkeit gegen Salzwasser haben, das sehr korrosiv ist und Ihre Geräte stark beschädigen kann. Diese Ruten haben oft eine Länge von weniger als 10 ft und werden anhand der Tragkraft der empfohlenen Schnur (Line Weight) eingestuft; Sie können also Werte wie zum Beispiel 6 lb - 12 lb oder 30 lb - 50 lb an diesen Ruten lesen. Die Preise dieser Ruten liegen zwischen 10 £ und 100 £, und Marken wie Shakespeare, Leeda und Daiwa bieten Produkte aller Preisklassen.

Flugruten

Das Fliegenfischen ist die älteste Form des Angelns in Großbritannien. Die Preise für Ruten liegen zwischen 15 £ und mehr als 800 £. G Loomis ist die Premium-Marke in der Kategorie Fliegenfischen. Alle Ruten von G Loomis werden in den USA von Hand gefertigt. Wenn Sie eine Flugrute bevorzugen, die in Großbritannien hergestellt wurde, sollten Sie nach Ruten von Hardy Ausschau halten. Diese beiden Marken fertigen Produkte der obersten Preisklasse, aber Sie müssen sich nicht in Unkosten stürzen, wenn Sie den Sport gerade zum ersten Mal ausprobieren. Shakespeare und Leeda produzieren sehr preiswerte Ruten für den Angler mit begrenztem Budget, und auch Ruten von Greys sind exzellente Produkte der mittleren Preisklasse.

Flugruten sind genau wie Meeresruten sehr vielgestaltig, und ihre Einstufungen basieren eher auf der Tragkraft der empfohlenen Schnur (Line Weight) als auf der Testkurve oder dem Wurfgewicht. Allerdings gibt es beim Fliegenfischen ein eigenes Klassifizierungssystem, denn die Schnurklassen (Tragkraft) werden durch eine Klassifizierung der AFTM (Association of Fishing Tackle Manufacturers) festgelegt. Fliegenschnüre werden in die Schnurklassen #3 (die leichtesten Schnüre) bis #12 (Schnüre für das ernsthafte Schwerlasten-Fliegenfischen) eingeteilt. In Großbritannien können Sie in der Regel zwischen Schnurklassen von #6 bis #9 wählen, allerdings finden Sie auch Ruten mit Schnurklassen außerhalb dieses Bereiches. Fliegenruten haben in der Regel eine Länge von etwa 9 ft, aber da dies variieren kann, können Sie auch Ruten finden, die zwischen 7 ft und 10 ft lang sind.

Als der führende Spezialist für Angelzubehör in Großbritannien ist Angling Direct stolz darauf, keine Wünsche offen zu lassen, und unser Gütesiegel bedeutet für Sie Sicherheit. Es ist auch unser Anliegen, Ihnen den bestmöglichen Preis für Ihre Ausstattung zu bieten. Unser „Preisprüfungs“-Versprechen bedeutet, dass sich unsere Preise immer mit denen unserer britischen Konkurrenten messen – ganz gleich, ob es sich um Ladengeschäfte oder Onlineshops handelt. Ganz gleich also, ob Sie ein handgefertigtes Stück Perfektion von Harrison suchen, dem Spezialisten für Ruten nach Maß, oder ob Sie auf die Erfahrung einer praxisbewährten Rute von einem der Großen der Branche wie zum Beispiel Fox setzen, wir haben eine hochwertige Rute zu einem außergewöhnlichen Preis für Sie! Als Großbritanniens führender Fachhändler für die weltberühmte Marke Daiwa können wir Ihnen exklusive Preise für alle Ruten aus dem Sortiment von Daiwa anbieten.

Angling Direct besteht aus einem Team von engagierten Anglern aus allen Bereichen des Sports, und wir sind stolz auf die Vielfalt von Anglern in unseren Reihen. Mit dem Rutensortiment unserer Eigenmarke Advanta stellen wir die Wissensvielfalt unseres Teams überzeugend unter Beweis, und wie Sie sehen können, bieten wir Ruten für alle Arten des Angelns. Alle Ruten haben umfangreiche Gewährleistungen und die Art von Qualitätsgarantien, die Sie nur erhalten, wenn Sie Produkte der größten Markenikonen der Welt kaufen. Die meisten Hersteller bieten zudem ihre eigene Garantie, somit erhalten Sie also doppelte Unterstützung.

Wir verstehen gut, dass nicht jeder Angler willens oder in der Lage ist, große Summen für Ausrüstung aus dem obersten Preissegment zu bezahlen, und deshalb decken wir alle Einstiegsbereiche mit einer großen Vielfalt von preiswerten Ruten ab. Es gibt keinen Grund mehr, warum Ihr Budget Sie davon abhalten sollte, es mit den Profis aufzunehmen. Für den Angeleinsteiger, der von hohen Preisen eventuell eingeschüchtert ist, haben wir ein Sortiment an preiswerten Ruten, das es angehenden Anglern ermöglicht, den Sport auszuprobieren, ohne sich in Unkosten stürzen zu müssen. Da unser Onlineshop preiswerte Produkte aus allen Bereichen des Sports bietet, haben auch langjährige Angler die Chance, mal eine andere Art des Sports auszuprobieren.

Angling Direct: Wir nehmen Ihr Angeln ernst…

To top