Köder & Zusätze

  • DE - Bait Regulations

12 Elemente

Absteigend sortieren
pro Seite
Anzeigen als Liste Liste

12 Elemente

Absteigend sortieren
pro Seite
Anzeigen als Liste Liste

Köder und Zusätze zum Raubfischangeln

Selbst mit der modernsten Raubfischausrüstung können Sie nicht erwarten, dass Sie Ihre Zielfischart ohne den richtigen Köder an Land ziehen. Deshalb hat Angling Direct für Sie das größte und umfassendste Angebot an hochwertigen Raubfischködern und Zusatzstoffen zusammengestellt.

Boilies
Wenn Sie an Wels- oder Hechtködern interessiert sind, dann sind Boilies mit Muschel- oder Heilbuttgeschmack genau das Richtige für Sie. Obwohl es für das Karpfenangeln auch Beutel mit Gefrierboilies gibt, scheint der "haltbare" Boilie bei Raubfischanglern beliebter zu sein. Diese Boilies haben dieselbe Struktur wie ein Gefrierboilie, sind aber mit Konservierungsstoffen versehen, um den Köder frisch zu halten. Das bedeutet, dass man sie über einen längeren Zeitraum kühl und trocken lagern kann, ohne befürchten zu müssen, dass sie unwirksam sind, wenn man am Ufer ankommt. Die Geschmacksrichtungen reichen von scharfen Mischungen auf Fischmehlbasis bis hin zu Leber- und Fleischgeschmack, den Welse lieben. Boilies eignen sich hervorragend am Haken oder zerkleinert unter Ihrem Köder, um Raubfische anzulocken.

Pop-Ups
Pop-ups sind schwimmfähige Boilies, die in der Regel mit Kork als Auftriebskörper ausgestattet sind. Im Gegensatz zu herkömmlichen Boilies werden sie ausschließlich als Hakenköder verwendet und sind vor allem in unkrautbewachsenen Gebieten beliebt, in denen sich einige Hechte gerne verstecken. Pop-ups eignen sich brillant, um den toten Köder für den Hecht aufzustellen, und schwimmende Köder in der Größe von Boilies kitzeln die Fantasie der Räuber.

Pellets
Pellets sind in den meisten Angeldisziplinen beliebt. Sie sind kleiner als Boilies und für die Jagd auf größere Arten wie Welse oder Hechte sollten sie einen Durchmesser von mindestens 28 mm haben. Außerdem sind sie in der Regel weicher als Boilies und zerfallen auch viel schneller. Pellets werden wegen ihrer unglaublichen Vielseitigkeit bevorzugt. Sie können ins Wasser geschleudert, aufgeweicht und in einen Feeder gepresst oder an den Haken gehängt werden.

Partikel
Mais, Hanfsamen, Tigernüsse und andere Köder dieser Art sind als Partikel bekannt und werden in der Regel zum Karpfenangeln verwendet, können aber auch beim Anfüttern von Raubfischen sehr nützlich sein. Wenn Sie einige Partikel unter Ihre Hauptköder für Barsche legen, werden diese kleineren Raubfische mit Sicherheit angelockt. Obwohl einige dieser Partikel als Hakenköder verwendet werden können, sind sie in den meisten Fällen ein Grundfutter. Durch das Anfüttern am Gewässergrund bleiben die Fische länger in Ihrem Gewässer.

Künstliche Köder
Kunstköder spielen beim Raubfischangeln eine große Rolle, von Zander-Ködervorfächern bis hin zu den tödlichen Welsködern. Kunstköder können sich den scharfen Zähnen eines Hechts viel länger widersetzen. Wenn man sie mit Lockstoffen übergießt, um ihnen Geruch und Geschmack zu verleihen, ist das Ergebnis verblüffend. Sie sehen aus wie echte Köder und riechen auch so, und sie sind in der Regel aus Weichplastik gefertigt. Bei den meisten Kunstködern handelt es sich um Imitationen beliebter Partikel wie Tigernüsse oder Mais, aber es gibt auch kleine Gummifische und Käfer, die eher beim Raubfischangeln verwendet werden.

Flüssigköder (liquids)
Der tödlichste Köder, den ein Raubfischangler ans Ufer oder aufs Boot bringen kann, sind flüssige Lockstoffe. Diese gibt es in Öl- oder Sprühflüssigkeiten, die, wenn sie Ihrem Lieblingsköder oder Kunstköder zugesetzt werden, eine Menge fangen können. Wenn Sie Ihre Boilies in diesen Flüssigkeiten einweichen, können Sie die Öle und Aromen, die ins Wasser gelangen, noch verstärken. Wir führen die Öle von Pike Pro, die selbst in der kältesten Zeit der Hechtsaison flüssig bleiben, sowie die Quantum-Aromasprays, die sich perfekt für das Raubfischangeln in der Städtlichen Gewässern eignen.

Teig
Wenn es darum geht, Forellen anzulocken, kommen ambitionierte Angler kaum an den manchmal farbenfrohen und schillernden Portionen in Tropfen- oder Löffelform vorbei - Forellenteig. Der Forellenteig darf weder zu weich noch zu hart sein, er muss sich also gut formen lassen. So können Sie verschiedene Formen herstellen, die beim Einholen unterschiedliche Drehbewegungen erzeugen und so die Attraktivität für die Fische erhöhen. Der Köder ist voller Duft, Farbe, Glitzer und Aromen, um die Räuber zu reizen. Besonders beliebte und erfolgversprechende Geschmacksrichtungen sind an Käse-, Lachs- und Leber-Aromen, aber ein ganz bestimmtes Aroma, das immer wieder empfohlen wird, ist......Knoblauch.

To top