Angelschnur

Sie brauchen Hilfe bei der Auswahl der richtigen Angelschnur? Klicken Sie auf 'Mehr Informationen'!

 

Sie haben die Wahl

Egal, ob Sie eine Karpfenschnur suchen, eine Raubfischschnur, die den Köder feinfühlig bewegt, oder eine Angelschnur für das Meeresangeln, die das Blei genau nach vorne zieht - wir bei Angling Direct haben alles, was das Anglerherz begehrt. Denken Sie daran, dass eine Angelschnur im Laufe der Jahreszeiten ermüden kann, vor allem Schnüre, die sich dehnen und einen Memory-Effekt haben. Deshalb ist es wichtig, dass Sie jedes Jahr die Schnur untersuchen und am besten wechseln, um Brüche zu vermeiden. Wir führen auch eine Reihe von Fliegenschnüren, die speziell für das Fliegenfischen entwickelt wurden, und diese werden in einer eigenen Kategorie vorgestellt.

Es gibt 3 Hauptschnurtypen, aus denen man für das Angeln wählen kann. Monofile Schnüre sind in der Regel die gebräuchlichsten, da es sich um dehnbare, reißfeste einfädige Angelschnüre handelt, die ein großes Verhältnis zwischen Durchmesser und Stärke aufweisen. Sie haben auch die Wahl zwischen Fluorocarbon und geflochtenen Schnüren.

Monofile Schnüre haben eine Menge von Vorteilen, die sie in den Augen einiger Angler von der Konkurrenz abheben. Sie ist billig, handlich, transparent und dehnt sich. Sie ist super für alle Fische, die leicht zu erschrecken sind und auch für solche, die hart kämpfen.  

Fluorocarbon-Schnur ist praktisch nicht zu erkennen. Es ist die bevorzugte Wahl für Angler, die in klaren Gewässern fischen oder auf besonders scheue Fische zielen. Fluorocarbonschnur ist auch wesentlich dichter, sodass sich der Köder besser im See- oder Flussgrund verankern lässt, selbst wenn man schwerelose Montagen benutzt. Dies macht Fluorocarbon zu einem sehr beliebten Vorfach für das Angeln mit Grundködern, da es eine gelungene Kombination aus Unsichtbarkeit und Gewicht bietet.

Geflochtene Schnüre (Braid) sind die einzige Schnurart, die nicht aus einer einzigen Faser oder einem einzigen Strang besteht. Stattdessen werden mehrere Fasern geformt und miteinander verschweißt, um eine Multifaserschnur zu schaffen, die bei geringem Durchmesser eine unglaubliche Stärke aufweist. Die Tragkraft wird in maximalen Pfund gemessen, und viele Schnüre reichen von 20 Pfund (ca. 9 kg) bis zu 50 Pfund (ca. 23 kg) und mehr. Da es sich um eine dichte Angelschnur handelt, sinkt sie schnell durch die Wassersäule, was sie zu einer hervorragenden Wahl für Angler macht, die mit Grundködern fischen. Sie ist die perfekte Angelschnur für Hechte, aber sie neigt dazu, ziemlich sichtbar zu sein, was dazu führen kann, dass viele Fische vor dieser Schnur zurückschrecken.

Andere Faktoren, zu berücksichtigen

Der Schnurdurchmesser ist ein wichtiger Faktor. Als allgemeine Faustregel gilt: Je dünner der Durchmesser der Schnur, desto geringer ist ihre Tragkraf. Allerdings können geflochtene Schnüre bei einem geringeren Durchmesser eine höhere Tragkraft aufweisen als fluorierte oder monofile Hauptschnüre. Bei Schnüren mit einem größeren Durchmesser besteht die Gefahr, dass sie von einem Fisch entdeckt werden. Die Dehnung der Schnur ist ebenfalls ein wichtiger Faktor, der davon abhängt, wie weit Sie angeln und wie viel Feingefühl Sie von Ihrer Schnur erwarten. Mit einer reißfesten Angelschnur können Sie Ihre Schnur länger verwenden und darauf vertrauen, dass sie Sie nicht im Stich lässt, wenn Sie sie im Drill einsetzen. Schließlich sollten Sie auch auf die Flexibilität der Schnur achten, denn eine lockere Schnur wirft besser und schmiegt sich auch besser an den Gewässergrund an, was sie ideal zum Slackline-Angeln macht.

Artikel 1-12 von 357

Absteigend sortieren
pro Seite
Anzeigen als Liste Liste

Artikel 1-12 von 357

Absteigend sortieren
pro Seite
Anzeigen als Liste Liste
To top